"Der Krötenmann"

Diesen Song habe ich schon im November 2008 niedergeschrieben und zunächst einmal zur Seite gelegt. Vor einigen Wochen kam er mir wieder in die Hände, und sofort hatte ich das Gefühl, ihn jetzt umsetzen zu müssen.

In dem Stück geht es um einen Krötenmann und seine Reise - allerdings steht der Krötenmann hier auch stellvertretend für alle anderen in Freiheit lebenden Arten, deren Lebensraum durch uns Menschen zunehmend eingeschränkt wird und deren Überleben in höchstem Grade gefährdet und bedroht ist.

Ich will mit diesem Song keineswegs aussagen, dass alle Menschen gnaden- und herzlos wären, denn es gibt tatsächlich Menschen, die sich für den Schutz und die Lebensqualität unserer Mitgeschöpfe einsetzen. Nichtsdestotrotz würde ich mir von allen Menschen mehr Achtsamkeit und Rücksichtnahme gegenüber der Tierwelt sowie der Schöpfung im Allgemeinen wünschen.

Vielleicht gibt es ja für euch und für mich in der Zukunft den einen oder anderen Augenblick, in dem wir durch Mitdenken und Einfühlungsvermögen einfach einmal einer der anderen Arten, die diese Welt bevölkern, den Vorrang einräumen. Einfach für den Augenblick; einfach für ein rücksichts- und respektvolles Miteinander.